Pressemeldungen

Meldung vom 28. Juni 2021

STADTRADELN in der Gemeinde Teningen im Landkreis Emmendingen geht in die nächste Runde

In diesem Jahr wird es wieder ein gemeinsames STADTRADELN im Landkreis Emmendingen geben und Teningen ist vom 14. Juni bis 04. Juli 2021 mit von der Partie. In diesem Zeitraum können alle, die in Teningen leben, arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule besuchen bei der Kampagne STADTRADELN mitmachen und möglichst viele Radkilometer sammeln. Gerade in Corona-Zeiten ist Radfahren eine Alternative zum Auto und zu Fahrten mit Bus und Bahn. Anmelden können sich Interessierte schon jetzt unter www.stadtradeln.de/teningen . Beim Wettbewerb STADTRADELN geht es um Spaß am Fahrradfahren und im Team erreichte Kilometer, aber vor allem darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz im Verkehr zu leisten. Wenn ein Drittel der Kurzstrecken bis sechs Kilometer mit dem Fahrrad statt mit dem Auto gefahren würden, ließen sich etwa 7,5 Millionen Tonnen CO2 vermeiden. Abstand halten und trotzdem in Gemeinschaft teilnehmen: Alle können ein virtuelles STADTRADELN-Team gründen bzw. einem beitreten um teilzunehmen. Dabei ist das Ziel der Radelnden, so oft wie möglich das Fahrrad nutzen. Nach der dreiwöchigen Aktion werden alle Kilometer in den Teams zusammengezählt und so die Gemeinschaftsleistung sichtbar. Als besonders beispielhafte Vorbilder sucht Teningen auch STADTRADELN-Stars, die in den 21 STADTRADELN-Tagen kein Auto von innen sehen und komplett auf das Fahrrad umsteigen. Während der Aktionsphase berichten sie über ihre Erfahrungen als „Alltagsradelnde“ im STADTRADELN-Blog. Während des Kampagnenzeitraums bietet Teningen erneut allen Teilnehmenden die Meldeplattform RADar! an. Mit diesem Tool haben Radelnde die Möglichkeit, via Internet oder über die STADTRADELN-App die Kommunalverwaltung auf störende und gefährliche Stellen im Radwegeverlauf aufmerksam zu machen. Bürgermeister Heinz-Rudolf Hagenacker hofft auf eine rege Teilnahme aller Interessierten beim STADTRADELN, um dadurch aktiv ein Zeichen für mehr Klimaschutz und mehr Radverkehrsförderung zu setzen. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Holger Weis 07641-5806-55 weis@teningen.de STADTRADELN ist eine internationale Kampagne des Klima-Bündnis und wird von den Partnern Ortlieb, ABUS, Busch + Müller, Stevens Bikes, MYBIKE, Paul Lange & Co., WSM und Schwalbe unterstützt. Das Land Baden-Württemberg fördert die Teilnahme des Landkreises und der 15 Städte und Gemeinden an der Aktion. Ein zusätzlicher Schwerpunkt wird dabei auf alle Pendlerinnen und Pendler gelegt, die für ihren Arbeitsweg das Rad nutzen: im Rahmen des Stadtradeln werden die aktivsten Radpendler in Baden-Württemberg mit extra Preisen bedacht. Mehr Informationen unter stadtradeln.de facebook.com/stadtradeln twitter.com/stadtradeln instagram.com/stadtradeln
Meldung vom 28. Juni 2021

Corona-Schnellteststation jetzt auch in Köndringen

Ab dieser Woche öffnet in der ehemaligen Sparkasse, Hauptstraße 20, in Köndringen eine weitere Corona-Schnellteststation. Die Gemeinde Teningen bietet auch hier kostenlose Corona-Schnelltests an. Die Teststation ist zunächst von Donnerstag, 15. April, bis Samstag, 17. April, jeweils von 7.30 bis 11.30 Uhr geöffnet. Für die Teststation in Köndringen können online Termine vereinbart werden unter www.teningentestet.de.

Meldung vom 28. Juni 2021

Mediathek wieder für alle geöffnet

Die niedrigen Inzidenzwerte im Landkreis Emmendingen erlauben es, die Mediathek im Schulzentrum Teningen wieder für Schülerinnen und Schüler und die Öffentlichkeit zu öffnen. Nach wie vor gelten die allgemeinen Hygienestandards: medizinische Maske oder FFP2-Maske für alle Besucherinnen und Besucher ab 6 Jahre, Hände desinfizieren und Abstand halten. Weiterhin können entliehene Medien fristgerecht rund um die Uhr über den Rückgabekasten zurückgebracht werden. Die Ausleihe neuer Medien erfolgt nun wieder nach eigenständiger Auswahl an den Regalen ausschließlich am Selbstverbucher der Mediathek (Ausweis nicht vergessen!).
Bürgermeister, Heinz-Rudolf Hagenacker (rechts) und Jagdpächter Dieter Bührer bringen die neuen Hinweisschilder an.
Meldung vom 28. Juni 2021

Gemeinde bittet, Hunde anzuleinen

In jüngerer Vergangenheit kam es besonders im Bereich der Köndringer Neumühle zu Vorfällen, bei denen Wildtiere aus den anliegenden Waldstücken von nicht angeleinten Hunden verfolgt und in einem Fall sogar gerissen wurden. Gerade in der Setzzeit, in der das Wild auch am Waldrand häufiger unterwegs ist, ist das Risiko des Aufeinandertreffens mit Hunden erhöht.
Meldung vom 28. Juni 2021

Gemeinde Teningen führt Testpflicht in Kindertageseinrichtungen weiter

Nach der Allgemeinverfügung des Landratsamtes Emmendingen vom 6. Mai 2021 besteht bis zum Ablauf des 13. Juni 2021 eine Testpflicht für Kindertageseinrichtungen. Aufgrund der unter dem Schwellenwert von 50 liegenden 7-Tage-Inzidenz geht die Zuständigkeit nunmehr auf die Gemeinden über. Dementsprechend hat die Gemeinde Teningen in Übereinkunft mit allen Gemeinden des Landkreises Emmendingen am 10. Juni 2021 eine Allgemeinverfügung zur Testpflicht in Kindertageseinrichtungen in ihrem Gemeindegebiet erlassen. Darin ist festgelegt, dass auch ab Montag, 14. Juni 2021, alle Beschäftigte und Kinder ab drei Jahren mindestens zweimal pro Woche einen negativen Covid-19-Test in der Einrichtung vorlegen müssen. Sollten sie maximal drei Tage in der Woche anwesend sein, genügt ein Test. Dabei überlässt es die Gemeindeverwaltung den jeweiligen Trägern, ob die Tests zu Hause, in einem Testzentrum oder direkt in der Einrichtung durchgeführt werden. Sollten die negativen Covid-19-Tests nicht erbracht werden, besteht ein Zutritts- und Teilnahmeverbot. Die Allgemeinverfügung gilt bis einschließlich 15. August 2021, sofern sie nicht verlängert wird.