Teningen gedenkt der Gefallenen und Vermissten

Gedenkfeier in Landeck am Totensonntag

Teningen (rs) - Anlässlich des Volkstrauertages finden in allen Teninger Ortsteilen Gedenkfeiern für die Gefallenen und Vermissten der beiden Weltkriege sowie aller Opfer von Krieg und Gewalt in Vergangenheit wie Gegenwart statt.

Der Gottesdienst am Sonntag, 13. November, in der evangelischen Kirche in Teningen, den Frau Pfarrerin Christina Schäfer halten wird, beginnt um 10 Uhr. Danach findet gegen 11 Uhr die Gedenkfeier am Ehrenmal statt unter Mitwirkung der Musik- und Feuerwehrkapelle Teningen, der Freiwilligen Feuerwehr (Abteilung Teningen) und des VdK Teningen. Für die Gemeinde wird Bürgermeisterstellvertreter Michael Kefer eine Ansprache halten und einen Kranz niederlegen.

Die Gedenkfeier am Ehrenmal bei der evangelischen Kirche in Köndringen beginnt ebenfalls am Sonntag, 13. November, gegen 10.15 Uhr nach dem Gottesdienst um 9.30 Uhr. Bürgermeister Heinz-Rudolf Hagenacker wird zum Gedenken an die Gefallenen und Vermissten beider Weltkriege und den Opfern von Gewalt im Namen der Gemeinde Teningen einen Kranz niederlegen. Das Gebet spricht Pfarrer Andreas Ströble. Weitere Teilnehmer sind der VdK-Ortsverband Köndringen-Malterdingen sowie eine Abordnung der Freiwilligen Feuerwehr (Abteilung Köndringen). Für die musikalische Umrahmung der Feier sorgt der Musikverein „Winzerkapelle“ Köndringen.

Die Teilnehmer der Kranzniederlegung in Nimburg treffen sich am gleichen Sonntag zum gemeinsamen Gang zum Kriegerdenkmal um 10 Uhr in der Langstraße 33 vor dem Wohnhaus von Bürgermeister a. D. Hermann Jäger. Am Kriegerdenkmal wird Bürgermeisterstellvertreter Herbert Luckmann um 10.15 Uhr eine Ansprache halten und einen Kranz niederlegen. Das Gebet wird Herr Pfarrer Sprich sprechen. Die Feier wird vom Musikverein Nimburg- Bottingen musikalisch umrahmt. Ein Gottesdienst findet diesmal nicht statt.

Die Gedenkfeier in Heimbach findet gegen 11.30 Uhr am Mahnmal statt, und zwar im Anschluss an den Gottesdienst, der um 10.30 Uhr beginnt. Ortsvorsteher Hans-Ulrich Lutz wird die Gedenkansprache halten und einen Kranz der Gemeinde Teningen niederlegen. Die musikalische Umrahmung der Feier übernehmen der Musikverein Heimbach und der Männerchor Heimbach.

In Landeck findet die Gedenkfeier am Totensonntag, 20. November, statt. Pfarrer Andreas Ströble hält um 13 Uhr ein Gebet am Ehrenmal, Bürgermeister Heinz-Rudolf Hagenacker hält eine Gedenkrede und legt für die Gemeinde Teningen einen Kranz nieder. Ebenso beteiligt ist eine Abordnung der Freiwilligen Feuerwehr (Abteilung Köndringen) sowie VdK-Ortsverband Mundingen-Landeck. Der Musikverein Mundingen sorgt für den musikalischen Rahmen.