Sie sind hier: Home / Aktuelles / Schulzentrum

Erster Bauabschnitt im Teninger Schulzentrum wird eingeweiht

Baukosten betragen rund 8,6 Millionen Euro

Mit einem Festakt für geladene Gäste, einem Eröffnungskonzert und einem Tag der offenen Tür für die gesamte Bevölkerung feiern die Gemeinde Teningen und die Theodor-Frank-Schule die Fertigstellung des ersten Bauabschnittes nach den Sanierungs- und Erweiterungsarbeiten im Schulzentrum Teningen.

Die Bevölkerung hat am Samstag, 14. April, von 10 bis 16 Uhr die Möglichkeit, die neuen Räumlichkeiten zu besichtigen. Dabei wird von den Schülerinnen und Schülern ein kurzweiliges Programm geboten. Außerdem stellt der Märklin-Insider-Stammtisch Freiburg im Technikraum seine Märklin-H0-Modell-eisenbahnanlage mit über 20 Modulen und Lokomotiven mit Betriebsgeräuschen aus. Darüber hinaus präsentiert die Bürgerenergiegenossenschaft Teningen auf dem Schulgelände die neu errichtete Photovoltaikanlage. Gezeigt wird die Leistungsfähigkeit dieser und weiterer Anlagen, die durch die Genossenschaft errichtet wurde.

Ebenfalls in Betrieb genommen wird an diesem Tag die Mediathek Teningen, die in das Schulzentrum integriert wurde und sowohl von der Schule als auch von den Bürgern genutzt werden kann. Sie wird mit einer kleinen internen Zeremonie um 10 Uhr eröffnet. Die Mediathek ist ab 17. April dienstags, mittwochs und donnerstags jeweils von 12 bis 17 Uhr sowie freitags von 11 bis 17 Uhr geöffnet.

Eröffnungskonzert der Musik- und Feuerwehrkapelle Tening
Nach dem offiziellen Festakt findet am Freitag, 13. April, um 20.15 Uhr in der Aula des neuen Schulgebäudes ein Eröffnungskonzert der Musik- und Feuerwehrkapelle Teningen statt. Zu diesem Konzert sind alle Einwohnerinnen und Einwohner herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei und die Aula ab 19.30 Uhr für alle zugänglich.
  Größtes Projekt für TeningenMit den Einweihungsfeierlichkeiten wird ein Schlussstrich unter den rund zweijährigen Bauarbeiten für den ersten Bauabschnitt gezogen. Das Gebäude, das bisher als Werkrealschule diente, wurde umfassend saniert. Darüber hinaus wurde ein Verbindungsbau zwischen diesem und dem Realschulgebäude neu errichtet. Geschaffen wurden im Neubau die Mediathek, eine großzügige Aula sowie Räume für Naturphänomene, Biologie, Physik, Chemie und Musik/Theater. Im sanierten Teil befinden sich neun Klassenzimmer, ein Musikfachraum, ein Computerfachraum und ein komplett neu gestalteter Technikbereich mit drei Werkräumen, Maschinen und Vorbereitungsräumen. Die Baukosten des ersten Bauabschnittes betragen rund 8,6 Millionen Euro.